Klicken Sie auf das CAD-KAS Logo, um zur Startseite zu gelangen
Abnonnieren Sie unseren RSS Feed und bleiben Sie informiert, was es neuens gibt bei CAD-KAS
RSS Feed

Deutsch

English

English

Español

Portug.

Français

Italiano

日本語

中文

漢語

Русский

ΕΛΛΑΔΑ

Nederl.

Svenska

Norsk

Dansk

Suomi

Polski

ceština

Magyar

Slovenija

Romana

България

Türk

हिन्दी

한국어
Was wollen Sie machen?  |  Software Kategorien  |  Bestellen  |  Warenkorb  |  Über uns  |  Mehr Informationen
Finden Sie doch einfach die Software, die Sie suchen - über 200 von uns erstellte Programme wie z.B. der CAD-KAS PDF Editor.. PDF Dateien Bearbeiten!
Zur Startseite

SimRubik's 2.0 - Der magische Würfel am PC

(~579 Kb) 9,99 EUR PAD-Datei: rubik.xml
SimRubik's ist eine 3D-Simulation (OpenGl) des berühmten Rubrik's Würfels. Der Rubrik's Würfel ist eine Art Denkspiel, bei dem alle Seiten eines Würfels eine einheitliche Farbe bekommen sollen. Vorteile gegenüber einem realem Würfel: Spielstand speicherbar, wichtige Spielzüge auf Knopfdruck ausführbar, Lösungsverfahren in Hilfe kurz beschriebenen.

Demoversion herunterladen

Willkommen in der Hilfe von CAD-KAS SimRubik's

SimRubik's ist eine OpenGl Simulation des berühmten Rubik's Würfels. Der Würfel besteht aus 3*3*3=27 Steinen, die farbig beklebt sind. Alle 6 Seiten können jeweils um ihre Mittelpunkte gedreht werden. Das Ziel ist es, die Steine so zu ordnen, daß jeweils alle Steine einer Farbe eine Seite des Würfels bedecken (siehe Beispieldatei fertig.r3d).

Die Rotation des Würfels:

Um den Würfel von allen Seiten betrachten zu können, müssen Sie Ihn drehen. Dazu halten Sie die linke Maustaste gedrückt und bewegen den Mauscursor über den Würfel. Durch eine horizontale Mausbewegung können Sie den Würfel um die Y-Achse drehen, durch eine vertikale Mausbewegung können Sie ihn um die X-Achse bewegen. Halten Sie hingegen die rechte Maustaste gedrückt, so läßt sich der Würfel um die Z-Achse drehen.

Das Drehen und Verschieben der Steine:

Um den Würfel herum sind Pfeile angeordnet, die jeweils eine Seite des Würfels um Ihren Mittelpunkt dreht. Sie können ausprobieren, was passiert, wenn Sie auf einen Pfeil klicken. In der unteren rechten Ecke, befinden sich 5 Buttons, die mehrere festgelegte Züge hintereinander ausführen. Diese Züge sind sehr nützliche Züge, da Sie einem viel Arbeit abnehmen können, nähere Informationen erhalten Sie weiter unten.

Die Menüs:

Das Datei-Menü enthält die üblichen Befehle, hier kann ein neues Spiel begonnen werden, es kann der Spielstand geladen und gespeichert werden und es kann das Programm beendet werden. Im Bearbeiten-Menü findet sich der Befehl "Rückgängig", über den 100 Züge rückgängig gemacht werden können. Im Hilfe-Menü finden Sie diese Hilfeseite und Info's zum Programm.

Die Lösung des Würfels:

Der Würfel wird nicht wie vielleicht zu vermuten, Seite für Seite gelöst, sondern er wird quasi von oben nach unten gelöst. Deshalb sollte man sich zunächst eine Seite aussuchen, die man als "oben" bezeichnet. Jetzt sollte man sich klarmachen, daß es im Prinzip 3 verschiedene Arten von Steinen gibt. Der Stein in der Mitte einer Seite gibt jeweils die geforderte Farbe der ganzen Seite an! Von diesen Steinen gibt es 6, da es ja 6 Seiten gibt. Ein Würfel hat 8 Ecken, also gibt es noch 8 Ecksteine. Und ein Würfel hat 12 Kanten, es gibt also weiterhin 12 Kantensteine.

Der erste Schritt besteht in der kompletten Lösung der "oberen" Seite. Achtung: Achten Sie darauf, daß die Farben der 4 Kantensteine jeweils mit den Mittelpunktsteinen der angrenzenden Seiten übereinstimmen. Es werden am besten zuerst die vier oberen Kantensteine richtig angeordnet und danach die 4 oberen Ecksteine. Wie der Würfel jeweils nach diesen zwei Teilschritten aussieht, können Sie in "schritt1_1.r3d" und "schritt1_2.r3d" ansehen.

Im zweiten Schritt werden die 4 Kantensteine in der 2. Steinebene von oben ausgerichtet (siehe Schritt2.r3d). Dafür habe ich mir einen Spielzug entwickelt, der durch den ersten der 5 Buttons rechts unten im Fenster ausgeführt wird. Dieser Zug wird dort auch als "Zug 1" bezeichnet. Dieser Spielzug besteht aus folgenden einfachen Zügen (entsprechend den Buttons ringsherum):

unten links, links unten, oben links, links unten, nach links drehen, rechts unten, nach rechts drehen.

Dieser Spielzug verschiebt und tauscht jeweils 3 Kantensteine auf der unteren Seite und einen der 4 jetzt zu lösenden Kantensteine, ohne die schon gelöste obere Seite zu beschädigen. Probieren Sie den Zug einfach mal aus, Sie können sich natürlich auch eigene Spielzüge einfallen lassen. Übrigens muß die obere Seite auch immer oben sein!!!

Im dritten Schritt müssen wir die 4 unteren Ecksteine an die richtige Position bringen, die Farben können noch vertauscht sein (siehe Schritt3.r3d). Zu diesem Zweck positionieren wir einfach die zwei zu vertauschenden Steine unten vor uns, die obere Seite muß wieder oben sein. Jetzt führen "Zug 1" aus und dann zweimal "links unten", dann noch zweimal "Zug1" und wieder zweimal "links unten". Dies ist meine Methode dieses Problem zu lösen.

Für den vierten Schritt habe ich gleich 4 Spielzüge "Zug 2" bis "Zug 5" entwickelt. Hier geht es darum die vier Kantensteine der unteren Seite zu lösen (siehe Schritt4.r3d). Die 4 Spielzüge verschieben jeweils 3 dieser Kantensteine, probieren Sie die genaue Wirkung einfach aus. Beachten Sie wieder, daß die obere Seite auch oben ist! Der Vollständigkeit halber hier noch die vier Züge ausführlich:

Zug 2: oben links, nach rechts drehen, oben links, nach links drehen, unten links, unten links, hinten(!) nach links drehen, rechts unten, rechts unten, hinten(!) nach rechts drehen

Zug 3: oben links, nach links drehen, oben links, nach rechts drehen, unten rechts, unten rechts, hinten(!) nach rechts drehen, rechts unten, rechts unten, hinten(!) nach links drehen

Zug 4: oben Mitte, rechts unten, unten Mitte, links unten, oben Mitte, links unten, unten Mitte, links unten, oben Mitte, links unten, links unten, unten Mitte

Zug 5: oben Mitte, rechts unten, rechts unten, unten Mitte, rechts unten, oben Mitte, rechts unten, unten Mitte, rechts unten, oben Mitte, links unten, unten Mitte

Achtung: für "hinten nach links drehen" existiert natürlich kein Button. Sie müssen den Würfel einfach 180 Grad um die Y-Achse drehen und dann nach rechts drehen. Ähnliches gilt für "hinten nach rechts drehen".

Im fünften Schritt drehen Sie die unteren 4 Ecksteine richtig, so daß die Farben mit deren Umgebung übereinstimmen. Dazu benutzen Sie wieder "Zug 1". Führen Sie diesen Zug jeweils 4 Mal hintereinander aus. Der hintere linke Eckstein wird von diesem Zug nicht beeinflußt. Dort muß der erste passende Eckstein positioniert werden. Haben Sie 2 passende Ecksteine müssen Sie erstmal dafür sorgen, daß nur noch genau einer paßt! Nun führen Sie noch ein paar Mal "Zug 1" aus und der Würfel ist gelöst.

Noch viel Spaß beim Lösen des Würfels.




Copyright (c) 1998-2018 by CAD-KAS Kassler Computersoftware GbR

Datenschutzerklärung | Impressum
PDF bearbeiten mit dem PDF Editor.